Medizinische Hypnose

Rauchent-

wöhnung

z.B. 2 Sitzungen

(3 Stunden)

 

€ 240,--

 

Gewichts-

reduktion

z.B. Starterpaket

3 Sitzungen

(3,5 Stunden)

 

280,- €

Ängste

Phobien

Zwänge

Schmerzen

Burnout

Traumata

Kinderhypnose

Bettnässen

Konzentration

Prüfungsangst

Stottern

Schlafen

Im Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung

Der greise Apostel  Johannes spielte eines Tages mit seinem zahmen Rebhuhn. Da kam ein Jäger zu ihm, der sich über solch niedrigen Zeitvertreib des angesehenen Mannes wunderte. „Wieso gibst du dich mit einem so geringfügigen Mittel der Ergötzung ab?“, fragte er. Johannes entgegnete: „Warum trägst du deinen Bogen nicht immer gespannt in deiner Hand?“ „Das darf man nicht“, entgegnete der Jäger, „denn sonst verlöre er an Spannkraft. Wenn ich dann einen Pfeil abschießen möchte, hat er keine Kraft mehr.“ Johannes antwortete: „Junger Mann, du sollst dich auch an der kleinen und kurzen Erholung meines Gemütes nicht stoßen. Denn wenn dieses sich nicht zuweilen eine solche Entspannung gönnt und seine strenge Anspannung etwas lockert, dann wird es durch die unablässige Anspannung matt und kann der Kraft des Geistes nicht mehr Folge leisten, wo es die Notwendigkeit erfordert.“

 

 

 

 

 

Ein Mensch, der immer unter Anspannung steht, keine Möglichkeit kennt oder nutzt, sich Muße zu gönnen, seinen Geist schweifen zu lassen, seinem Körper Gutes zu tun, der sich und seine Ur-Bedürfnisse ignoriert, wird irgendwann merken, dass er sich erschöpft hat, dass seine „Spannkraft“ nachlässt, vielleicht schon nachgelassen hat. Äußern kann sich das in vielerlei Hinsicht. Der eine spürt eine unerklärliche Traurigkeit, Lustlosigkeit oder Einsamkeit, die vielleicht depressive Züge annimmt,  ein anderer spürt Aggressionen, die er sonst gut beherrschen konnte oder noch gar nicht an sich kannte, oder es stellt sich große Müdigkeit ein, gepaart mit vermehrter Schlaflosigkeit, so dass keine erholsamen Schlafzustände mehr erreicht werden können.  Das löst wiederum eine Stressreaktion aus, Nicht-Schlafen-Können ist für viele Menschen mit Versagensängsten und großer Unzufriedenheit verbunden, ein ziemlicher Teufelskreis, der da entsteht, der sicherlich durch Medikamente kurzzeitige Unterbrechung finden kann. Dessen Auflösung aber wohl andere Mittel erfordert.

 

Die Geschichte erzählt auch von der Lösung, die Johannes für sich gefunden hat. Er gibt sich einem „niedrigen“ Zeitvertreib hin, um seine Spannkraft zu erhalten für die Situationen, die ihn herausfordern, wo er alle seine Sinne braucht. Für die Anforderungen, die ein anstrengendes, erfülltes Leben eben stellt. Daran ist nichts „niedriges“, diese Bewertung der Zeit geschuldet, in der sie niedergeschrieben wurde, aber auch heute noch in unseren (strengen) Köpfen vorhanden und stark wirkend, so dass wir allein aus diesem Gedanken das Gefühl des schlechten Gewissens oder des Sich-Entschuldigens, Abwehrens erkennen können. Wir neigen eben dazu, Gedanken und Dinge zu bewerten. Und gehen wenig fürsorglich mit uns selbst um.

 

Sie möchten einen Termin vereinbaren oder sich über Kosten informieren, dann nehmen Sie mit mir unverbindlich Kontakt auf.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heilpraktikerin Frauke Dietz-Wellhausen · Martin-Treu-Straße 31 · 90403 Nürnberg · praxis@dietz-wellhausen.de

Anrufen

E-Mail

Anfahrt